*
Headline - aloe-vera-experte
blockHeaderEditIcon

Der Aloe Vera Experte Werner Dauner berichtet in seinem Blog

menue - aloe-vera
blockHeaderEditIcon
Bild - Dauner Werner
blockHeaderEditIcon

Gesunde Gefäße

Beobachten wir eine Pflanze deren Blätter schlaff hängen weil es mehrere Tage nicht geregnet hat und der Boden hart und trocken ist. Nachdem wir sie genug gegossen haben richten sich nach recht kurzer Zeit die Blätter auf und die Planze wird wieder gesund und kräftig.

Genau so ist es auch bei uns. Unsere Haut, die Muskeln und Organe müssen mit Blut versorgt werden. Wichtige Nährstoffe werden damit transportiert. Deshalb sollen die Gefäße in denen das Blut fließt auch gesund sein.

Zur Gesunderhaltung dieser Gefäße trägt L-Arginin bei. L-Argininist eine semi-essentielle Aminosäure, also ein Proteinbaustein den unser Körper in einer gewissen Menge selbst herstellen kann. Jedoch reicht die Menge oft nicht aus und L-Arginin muss aus der Nahrung gewonnen werden. Auch sinkt die körpereigene Produktion diese Aminosäure ab einem Alter von 35 bis 40 Jahre stetig. Deshalb steigen mit zunehmenden Alter auch Gefäßbeschwerden. L-Arginin kann deshalb hier zur diätischen Behandlung

mehr...

Ideal- oder Wohlfühlgewicht

Was nun  -  WOHLFÜHL- oder IDEALGEWICHT?  (Teil 1)

Ach diese wohl nie endende Diskussion was jetzt gesund oder ungesund ist. Die Extreme, sowohl zu viel als auch zu wenig sind sicher ungesund. Aber wo sollte Frau bzw. Mann mit seinem Gewicht sein.

Ich vertrete die Auffassung dass es kein allgemein gültiges Idealgewicht gibt. Ich spreche lieber von einem persönlichen Wohlfühlgewicht!

Jeder Mensch hat individuelle Merkmale die nicht ohne weiteres zu ändern sind wie Augen- und Hautfarbe, Körpergröße, Geschlecht, Körperstruktur, Fingerabdruck, Stimmhöhe usw.

Gott sei Dank gibt es aber auch persönliche Merkmale die jeder beeinflussen kann. Dazu gehören Gewicht und Aussehen.

Unser Äußeres beeinflussen wir durch unsere Kleidung, Haarfarbe und Frisur, ggf. Brille oder Kontaktlinsen und unsere Figur.

Und unsere Figur können wir stark durch unser Essverhalten und unsere körperliche Aktivität beeinflussen und dabei möchte ich Ihnen helfen.

Der Entschlu

mehr...

Maca - Natur kontra Chemie

Durch mein Ernährungsstudium wurde ich auf die verschiedensten Wirkstoffe die in Pflanzen vorkommen und auf deren Anwendungen aufmerksam. So kam ich auch auf Maca, einer Pflanze aus Peru, die in den oberen Höhenlagen zwischen 4000 und 4400 Meter der Anden wächst. Seit etwa 2000 Jahren wird sie dort angebaut und als Nahrungs- und Heilpflanze benutzt. Maca gehört zur Gattung der Kressen in der Familie der Kreuzblütengewächse.

Durch die Lage des Anbaugebiets ist die Maca-Pflanze extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Das sind starke Temperaturschwankungen, kräftige, dauernde Winde und starke UV-Strahlung auf Grund der Höhe. Diese Pflanze muss also recht widerstandsfähig und kräftig sein.

Studien, die jedoch mehr auf Erfahrungen beruhen statt auf messbaren Ergebnissen zeigen erstaunliches.

Die Probanden berichten von einer Steigerung der sexuellen Lust und Leistungsfähigkeit. Ihr Immunsystem wurde gestärkt und allgemein wird von mehr Energie berichtet. Auch soll dur

mehr...

Täglich 1 Glas Kurkuma

Im letzten Blogbeitrag habe ich ja angekündigt hier mal ein Kurkumarezept preiszugeben.

Nun als Pulver einfach zu nehmen geht nicht. Wie ich ja schon erklärte ist auch die Aufnahme (Bioverfügbarkeit) von Curcumin durch unseren Körper nicht gerade hervorragend. Die Aufnahme kann durch das im schwarzen Pfeffer enthaltene Piperin auf bis zu 2000% (das ist das 20fache) gesteigert werden. Durch gleichzeitige Einnahme von Fett (Öl) ist eine weitere Steigerung der Bioverfügbarkeit erzielt werden. In einer Studie konnte sogar eine Steigerung auf 5000% erreicht werden. Nun, fragt mich bitte nicht wie das gemessen wird, ich weiß es nicht. Ich weiß auch nicht genau welche Öle bzw. Fette die Pharmaindustrie dazu verwendet wurden. Das ist derzeit noch ein Geheimnis. (Wenn es einer kennt, ich freu mich wenn ich es verraten bekomme).

Aber jetzt zum Rezept:

 Kurkumapaste:

100 g Kurkumapulver (bitte nur zertifiziertes oder Bio Kurkuma)*

30g    Pfeffer, gemahlen, sc

mehr...

L-Arginin, eine semiessentielle Aminosäure

L-Arginin ist für den Menschen eine semiessentielle Aminosäure. Die Summenformel für Arginin ist C6H14N4O2. Arginin ist stark basisch und gut wasserlöslich.                                                           reines L-Arginin

(auf dem Teller ist die Tagesration von 8g)

Interessant und für uns wichtig ist, dass L-Arginin unter allen proteinogenen Aminosäuren den höchsten Masseanteil an Stickstoff (N) hat. Es ist in unserem Körper die alleinige Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO). Stickstoffmonoxid ist einer der kleinsten Botenstoffe in unserem Körper.

In Studien wurde gezeigt, dass L-Arginin (bzw. das daraus entstandene NO) im Körper zu einer Gefäßerweiterung und damit zu einer bedeutsamen Blutdrucksenkung kommen kann.

Der menschliche Organismus kann Arginin selbst synthetisieren. Allerdings wird gerade bei heranwachsenden Menschen der Bedarf dadurch nicht gedeckt. Auch bei Erwachsenen im berufsfähigen Alter ist auch nicht immer eine ausreichende Menge bei ve

mehr...

fusszeile ALOE Vera - impressum
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail