Gestern hatte ich eine interessante Begegnung. In einem Café in München traf ich mich mit Cevdet Sakarya. Er beschäftigt sich mit den Heil- und Gesundheitsrezepten des Nahen Ostens.

So wie für viele hier bei uns die „Kloster Medizin“ oder die verschiedensten Kräuterlehren ein Begriff sind so gibt es auch im arabischen Raum viele Rezepturen die auf natürlicher Basis wirken.

Cevdet erklärte mir warum diese Getränke einfach „Wellness-Naturgetränke“ heißen. Warum der Auszug aus den Pflanzen im Kaltverfahren so wichtig ist. Es dauert länger als im Heißverfahren. Der Zeitaufwand ist wichtig für die Wirkung denn die Wirkstoffe brauchen Zeit um sich, wie er sagte, aneinander „gewöhnen“ zu können.

Die Getränke für eine Kur werden immer frisch zusammengestellt. Für die einzelnen Beschwerden gibt es verschiedene Zusammensetzungen. Das ist absolut logisch. Er erzählte mir von den Wirkungen die diese Getränke haben. Besonders ging Cevdet auf Diabetes ein. Aber auch auf andere Sy

mehr...